Luftdicht und doch frisch

Der schonende Umgang mit unseren Ressourcen ist die Voraussetzung, um ein gutes Klima zu erhalten bzw. dieses zu verbessern. Die verdichtete Bauweise mit Niedrigenergiehäusern spart Heizenergie und Kosten. Daraus resultiert, dass Räume immer luftdichter werden. Die Frischluft-Lösung: eine kontrollierte Wohnraumlüftung von ODÖRFER.

So viel Luft brauchen wir in unserem Zuhause

Ein durchschnittlicher Hausbewohner benötigt etwa 30 m³ Frischluft pro Stunde. Der Luftbedarf in einem 3- bis 4-Personenhaushalt beträgt also 90 bis 120 m³ pro Stunde. Die Frischluft ist bei einem luftdichten Gebäude ohne Lüftung also schnell verbraucht, was zu einem Anstieg der CO2-Konzentration in den Räumen führt. Dazu kommt, dass in gut gedämmten Räumen, die Luft noch rascher verbraucht wird. Es herrscht sozusagen dicke Luft. Und dieses schlechte Raumklima wirkt sich nicht nur negativ auf das Wohlbefinden aus, es kann sogar die Gesundheit beeinträchtigen.

Große Mengen an Kohlendioxid haben einen negativen Einfluss auf die Konzentration. Man wird rasch müde und bekommt Kopfschmerzen. Nicht fein, muss aber nicht sein. Da wir die meiste Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, ist eine gute Raumluftqualität ein wichtiger Faktor für unsere Gesundheit. Eine ODÖRFER Lüftungsanlage versorgt Räume nicht nur mit frischer Luft, sondern vermindert durch den Abtransport von Feuchtigkeit auch die Gefahr der Schimmelbildung.

Schonung von Umwelt und Klima: Wärmerückgewinnung

Ein Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kann den erforderlichen Energiebedarf Ihres Gebäudes deutlich senken und dabei für ein perfektes Raumklima sorgen. Die warme Abluft gibt über einen Wärmetauscher die Wärme an die kalte einströmende Außenluft ab. Die Außenluft wird dann dem Raum mit einer entsprechend höheren Temperatur zugeführt. Der Lüftungswärmebedarf kann so um bis zu 80 % gesenkt werden. Ganz gleich ob dezentrale Lüftung, die für die Lüftung von Einzelräumen geeignet ist, oder zentrale Lüftung (d.h. Be- und Entlüftung mehrerer Räume): Fragen Sie unsere ODÖRFER Fachberater nach Lüftungsanlagen und finden Sie die für Sie am besten geeignete Lösung für Ihr Zuhause.

Das richtige Klima für Allergiker

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt übrigens auch dafür, dass sich Allergiker in ihrem Umfeld wohl fühlen und entspannt durchatmen können. Lästige Pollen, die die Lebensqualität in den eigenen vier Wänden einschränken, können mit einer modernen Lüftungsanlage zum größten Teil ferngehalten werden. Hochwertige Zuluftfilter filtern Pollen, Staub und andere Allergene weitgehend aus der Luft heraus.